Archiv

22.11.2011

Deutscher Lernatlas bestätigt Schüler Union

Strukturen sind nicht die zentralen Probleme

 

Foto: Bertelsmann Stiftung
Der von der Bertelsmann Stiftung herausgegebene Lernatlas für Deutschland bestätigt die Positonen der Schüler Union Deutschlands klar und eindeutig: „Egal, ob in Bayern und Baden-Württemberg, wo dreigleisig gefahren wird, oder Sachsen und Thüringen, wo zweigleisig gefahren wird, langjährig CDU regierte Länder sind Spitzenländer in der Schulpolitik. Das zeigt aber auch klar, dass die Schulstrukturdebatte nicht das Problem ist. Notwendig ist die Frage nach Lernkurrikula. Einheitliche Lernstandarts müssen gesetzt werden, wobei die "Südländer" hier vorangehen müssen.“, so Lutz Kiesewetter, Bundesvorsitzender der Schüler Union Deutschlands.
 
Die Schüler Union stellt erfreut fest, dass vor allem in den südlichen Ländern lebenslanges Lernen am besten funktioniert und leider in den nördlichen Ländern am schlechtesten. Ein Ost-West Gefälle dagegen ist kaum zu erkennen. Das zeigt deutlich, dass neben dem schulischen Lernen auch viele weitere Faktoren für das Lernumfeld wichtig sind. Hierbei zeigt sich, dass vor allem SPD-regierte Länder Nachholbedarf haben. Die Schüler Union Deutschland fordert diese Länder daher auf, sich an den südlichen Ländern ein Vorbild zu nehmen und nachzubessern.
 
"Hier werden aus ideologischen Gründen ganze Generationen von Kindern um bessere Zukunftschancen gebracht. Die Kinder sind die Zukunft, die Schüler in ganz Deutschland haben es verdient, dass sich an den Maßstäben der "Südländer" orientiert wird", so der Vorsitzende der Schüler Union.
 
Für den von der Bertelsmann Studie herausgegeben Lernatlas wurden über 300 Kennzahlen verschiedener Quellen überprüft. Es wird daraus abgebildet, wie gut die Entwicklungschancen der Bürger in den einzelnen Kommunen in den verschiedenen Lebensbereichen, Lernformen und Lernorten sind.
 
"Der Lernatlas der Bertelsmann-Stiftung ist keine Bildungsbibel, aber ein wichtiger Gradmesser der Bildungsentwicklung in Deutschland", so Kiesewetter, "Die Schüler Union wird auch weiterhin die Bildungspolitik in Deutschland genau im Auge haben, damit der nächste Lernatlas noch besser ausfällt.", so der Vorsitzende der Schüler Union Deutschland, Lutz Kiesewetter abschließend.
 

aktualisiert von Lutz Kiesewetter, 16.01.2013, 22:54 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon